Klinikum Oldenburg | Medizinischer Campus Universität Oldenburg

Alle Angebote anzeigen

Mit vereinten Kräften gegen den Darmkrebs

Aktionstag im Darmkrebszentrum Oldenburg

Jährlich erkranken in Deutschland über 60.000 Menschen an Darmkrebs – eine Diagnose, die großen Schrecken verursacht. Doch: Wir im Klinikum Oldenburg wissen, dass Darmkrebserkrankungen häufig heilbar sind. Wichtige Voraussetzung hierfür ist die gute interdisziplinäre Zusammenarbeit – angefangen von den akribischen Früherkennungsuntersuchungen bis hin zu den neuesten Behandlungsverfahren. Gemeinsam erstellte Konzepte für die Nachbehandlung sowie die Organisation der medizinischen und pflegerischen Betreuung im ambulanten Bereich spielen für uns eine wichtige Rolle.

In unserem Darmkrebszentrum, seit 2014 nach den Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert, treffen Erfahrung, Wissen und aktuelle medizinische Versorgungskonzepte zusammen. Hier arbeiten Gastroenterologen, Chirurgen, Radiologen, Onkologen und Strahlentherapeuten für bestmögliche Heilungschancen Hand in Hand. Auch Stomatherapeuten, Ernährungsberater und Pflegende sind wertvolle Experten auf dem Weg zur Gesundung und Sicherstellung einer hohen Lebensqualität für unsere Patienten.

Die Diagnose Darmkrebs führt zu vielen Fragen. Daher möchten wir Sie zu unserem Aktionstag einladen und Sie, anhand von Vorträgen, Gesprächsforen, geführten Rundgängen und Informationsständen, über folgende Dinge schlau(er) machen: Was zeichnet eine moderne Darmkrebsdiagnostik aus? Welche Therapiemöglichkeiten finden Anwendung? Wie gestaltet sich die Nachsorge? Aber auch: Wie krempelt die Erkrankung mein Leben um? Welche Hilfsmöglichkeiten gibt es? Wir heißen Sie zu diesem informativen Nachmittag herzlich willkommen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!


VERANSTALTUNGSHINWEISE

Veranstaltungsart: Sonstiges
Termin(e): Sonntag, 03.09.2017, 14:00 - 17:00 Uhr
Ansprechpartner/in: Fortbildungsreferat
Telefon: 0441/403-3336
Telefax: 0441/403-3360
E-Mail: eilers.petra@klinikum-oldenburg.de
Veranstaltungsort: Klinikum Oldenburg, Foyer und Vortragsraum Gesundheitshaus
Gebühr: keine

Klinikum Oldenburg | Medizinischer Campus Universität Oldenburg